ETABO erhält Förderung des Landes NRW aus dem europäischen Sozialfond

ETABO erhält Förderung des Landes NRW aus dem europäischen Sozialfond

Die ETABO Energietechnik und Anlagenservice GmbH erhält Fördermittel in Form einer Potentialberatung. Die Fördermittel werden über die Beratungsstellen der regionalen Wirtschaftsförderungen vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW bewilligt und stammen aus dem Sozialfonds der Europäischen Union.

Innerhalb der Beratung werden die Mitarbeiter der ETABO gemeinsam mit Unterstützung der Berater von Weber & Strotmann aus Bochum (www.weberstrotmann.de) untersuchen, in welchen Bereichen der ETABO Prozesse weiter digitalisiert werden können und wo es Möglichkeiten für neue Geschäftsmodelle aus Industrie 4.0 Ansätzen gibt.

„Wir möchten von vorne herein einen Mitarbeiter zentrierten Ansatz wählen, in dem nicht die Geschäftsführung bestimmt, an welchen Stellen digitalisiert wird, sondern wo die Mitarbeiter ganz im Sinne es agilen Unternehmens in selbst organisierten Gruppen die Verantwortung für die weitere Entwicklung mit übernehmen. Uns ist es extrem wichtig, im Zusammenhang mit Digitalisierung nicht nur über verschiedene zur Verfügung stehende Technologien zu entscheiden, sondern insbesondere auch Mitarbeiter, Organisation und Führung in die Diskussion mit einzubeziehen.
An dieser Stelle möchten wir uns bei der Wirtschaftsförderung Bochum und der Regionalagentur Mittleres Ruhrgebiet, die die Beantragung der Förderung aktiv mit uns zusammen betrieben haben, für die außergewöhnlich engagierte Unterstützung bedanken“, sind sich die Geschäftsführer Alexander Kluge und Nicolas Korte einig.

Schnellkontakt

Etabo Energietechnik und Anlagenservice GmbH
Harpener Feld 16
44805 Bochum
Tel: +49 234 5067-0
Fax: +49 234 5067-173

Impressum

Datenschutzerklärung

Whats App

 

Die Verbundausbildung unserer Technischen Produktdesigner wird gefördert

eu esf nrw mais fh 4c logo